Ballast

Nicht nur Platten aus Übersee, wie das 1999 erschienene Album von Peanut Butter Wolf können sprichwörtlich „eine Tonne wiegen“. Auch wenn ein angehender Wiener Advokat den alltäglichen Ballast von Schultern und Seele geballt auf 12 Zoll schwarzes Gold verlagert und anschließend auf den Markt wirft, bleibt vom Aufprall keine Richterskala unbeeindruckt.

Die Rede ist von SenZ27, dem damaligen Wu-Tal Sprössling, der sich 2001 nach seinem Umzug nach Wien mit Skills und Talent einen fixen Platz in der österreichischen Raplandschaft zu sichern wusste. Nachdem er die letzten Jahre für die Öffentlichkeit nur mehr als Live-MC und Host in Erscheinung trat, ist nun der Zeitpunkt gekommen, um sich wieder Luft zu machen und alles, was sich zwischenzeitig angestaut hat, in 7 fulminante Tracks zu verpacken und konzentriert zu releasen: Ballast – ein musikalischer Befreiungsschlag.

Inhaltlich geprägt von seinem Lebensweg im Zeichen der stetigen Selbstbeherrschung sinniert SenZ27 über den Umgang mit ständigem Druck von allen Seiten, das Setzen von Prioritäten und die kehrseitig verpassten Chancen im Leben. Überzeugend mimt das VOZ-Crewmitglied dabei einen „Versager mit Zukunft“, der voller Ehrgeiz nicht nur an, sondern oft auch über seine Grenzen geht. Dabei ist das Leben kein Gegner, sondern Sparringspartner. Und obwohl sich die Texte inhaltlich vom oberflächlichen Testosterongedöns der Kollegen, die das Genre die letzten Jahre fest in ihren Händen hielten, klar distanzieren, bleiben in puncto Authentizität und Realness keine Zweifel offen: SenZ27 ist immer noch ein Kämpfer mit Biss.

Der Exil-Wuppertaler kommt aber nicht alleine. Mit Mainloop, Clefco, Phlow und Jay Baez hat er eine perfekte Kombo als Backup, deren Beats eine solide Basis für SenZ27’ Ballast bilden. Zusätzlich hat er noch gesangliche Unterstützung von Tombo bekommen.

Short Info:

Interpret: Senz27
Genre: German Rap
Releasedate: 10/16/2010