Prcls 1 © Helena Wimmer

Prcls

“Memory Screen” – so heißt das auf Duzz Down San erschienene musikalische Debut des Produzenten Prcls. Wobei das mit dem Debut ist so eine Sache, denn Sound macht Prcls alias Gerhard Senz eigentlich schon lange. Der Multimedia-Artist hat bisher vor allem mit Videoproduktionen auf sich aufmerksam gemacht. Auf seiner 10” setzt Prcls nun seinen bisherigen künstlerische Weg  fort, der von einer Faszination für altes Material und neueste Medientechnik geprägt ist. Vielleicht könnte man seine Produktionsweise als Recycling bezeichnen: alte Soundfetzen und lose Assoziatonen durch Sampling zu moderenen Material verarbeitend, erzählt Prcls abstrakte Geschichten und taucht dabei gerne in Kindheitserinnerunge ein. In eine Zeit, wo der Fernsehbildschirm noch rauschiger, alles weniger clean und vor allem weit entfernt von HD war. Raus kommt dabei ein hybrider Sound voller verträumter Glitches, brüchiger Melodien und verschobener Drums. Musik die sich zwischen VHS-Ästhetik und Clubkultur eingenistet hat. Auf “Memory Screen” geht es weniger um das Streben nach Perfektion, sondern um das Erforschen der Nischen des Nicht-Perfekten, die Wärme der Verzerrung und der Schönheit der Fehler. So entstehen Beats die Altes und Neues in sich vereinen, die ein bisschen nostalgisch, aber nie wehmütig sind, weil sie sich entschlossen in Richtung Zukunft bewegen.

Releases:

Affiliated Releases: